Weitere Infos

In den beiliegenden Flyern finden Sie die Pressemitteilung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen zur Berliner Erklärung: Teilhabe stärken, Barrieren abbauen und Gerechtigkeit voranbringen sowie die Berliner Erklärung der Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern zu demselben Thema.
Den Flyer des Beauftragten der Bundesregierung können Sie hier als PDF herunterladen und den Flyer der Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern hier.


Wir möchten hier den Bericht der "Initiative Forensik" zum nunmehr 5-jährigen Bestehen der Initiative veröffentlichen.
Was hat sie erreicht und was ist weiter zu tun.
Den Bericht können Sie hier als PDF herunterladen. Außerdem finden Sie hier einen Wegweiser für Angehörige von Forensik-Patienten, der als erste Hilfe dienen soll und in diesem Dokument werden Ihnen zahlreiche Hinweise für den Fall gegeben, dass ein psychisch Erkrankter straffällig geworden ist.


Neuroleptika reduzieren und absetzen
Eine Broschüre für Psychose-Erfahrene, Angehörige und Professionelle aller Berufsgruppen können Sie sich hier herunterladen.


Erweiterung der zusätzlichen Betreuungs- auf weitere Entlastungsleistungen nach
§ 45b SGB XI und die Anrechnung dieser Leistungen auf die Sozialhilfe nach
§§ 61 ff SGB XII
Eine Arbeitshilfe zu diesem Thema können Sie sich hier herunterladen.


Zu unserer Veranstaltung zur UN-Behindertenrechtskonvention am
13. September 2013 veröffentlichen wir hier die Vorträge und den Flyer zur Veranstaltung:

Flyer Vortrag: Frau Schumacher Vortrag: Daniel Scherr
Vortrag: Reinhard Wojke Vortrag: L. Mahler Vortrag: Jutta Crämer
Vortrag: Prof. Dr. Michaela Amering Vortrag: Roland Rosenow  

"Wer mit einem Messer Polizisten angreift, muss damit rechnen erschossen zu werden." - Schlechte Karten für psychisch Kranke (Prof. A. Finzen)
Den gesamten Text zu diesem Thema von Prof. Finzen können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.


Den aktuellen Newsletter des BApK e.V. können Sie auf dieser Seite herunterladen.
Er enthält Online-News rund um die Themen Psychiatrie, Soziales, Selbsthilfe und Gesundheitswesen.


Den aktuellen SEKIS-Newsletter können Sie auf dieser Seite herunterladen.
Selbsthilfe Kontakt und Informationsstelle


Den aktuellen Newsletter des DDPP können Sie auf dieser Seite herunterladen.
Erster Newsletter des Dachverband Deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie e.V.


Der Verein H-TEAM E.V. macht auf das Thema sogenannter "Messies" aufmerksam.
Wichtige Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Sie hier herunterladen können.


Die Charité Campus Mitte hat unserem Verband zwei interessante Vorträge zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt:
Alltagsstress überall und die körperlichen und psychischen Folgen
von 
Dipl. Psych. M. Stoy können Sie hier herunterladen.
Wege in die Sucht - Wege aus der Sucht von R. Banas können Sie hier herunterladen.


"Die Bedeutung des Behindertentestaments"
Abhandlung von Frau Eva-Maria Weber-Schramm, Mitglied des Vorstands ApK Berlin e. V.
Die Abhandlung können Sie hier herunterladen.


Persönliches Budget

Mit dem persönlichen Budget können seelisch behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen über ihren Hilfebedarf individuell und selbständig verfügen. Wenn Sie  Anspruch auf Eingliederungshilfe oder Hilfe zur Pflege haben, können Sie sich diese Leistungen im Rahmen des persönlichen Budgets bar auszahlen lassen.

Informationen über das Persönliche Budget:
Bei dem Persönlichen Budget müssen Sie nur einen Antrag stellen, z. B. bei
•    Ihrer Kranken-Kasse oder ihrer Pflege-Kasse,
•    Ihrer Renten-Versicherung,
•    Ihrem Jugend-Amt oder ihrem Sozialamt,
•    Ihrem Integrations-Amt,
•    Ihrer Agentur für Arbeit.
Sie können auch zu einer Service-Stelle gehen, bei der sich beraten lassen oder gleich einen Antrag stellen:
Service-Stellen finden Sie im Internet unter www.reha-servicestellen.de

Informationen erhalten Sie auch bei:

Geschäftsstelle ApK e.V.
Ansprechpartnerin: Frau Weißenborn
Ort: Mannheimer Str. 32, 10713 Berlin
Telefon: 030 84315714
E-Mail: weissenborn@apk-berlin.de